"Ihr Studienplatz ist unser gemeinsames Ziel"

Älteste spezialisierte Fachanwaltskanzlei Deutschlands

20.03.2017

Kapazitätsverfahren im Sommersemester 2017


Immer wieder hören wir die Aussage, daß sich die Kapazitätsverfahren hinsichtlich einer Zulassung zum Medizinstudium doch „nicht mehr lohnen“. Dem möchten wir hier widersprechen, und tun dieses nicht allein aus Gründen des eigenen Interesses.

Die Ergebnisse des Wintersemesters 2016/17 waren zu erfreulich, als daß wir Äußerungen dieser Art unwidersprochen stehen lassen könnten. Allein an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz wurden 38 weitere Bewerberinnen und Bewerber im Wege der gerichtlichen Eilverfahren per Beschluss des Verwaltungsgerichts Mainz zugelassen. Die Plätze wurden – wie in diesen Verfahren üblich -  im Losverfahren unter den Beteiligten vergeben. Die Zugelassenen können mit ihrem Studium nun zum Sommersemester 2017 beginnen. Doch nicht nur in Mainz gab es ein gutes Ergebnis. In Hannover konnten 18 Beteiligte der Eilverfahren zugelassen werden. In Tübingen und Ulm wurden im Vergleichswege insgesamt 10 Studienplätze zugeteilt. Diese sind besonders erfreulich, da die im Vergleich vergebenen Studienplätze sofort endgültige Studienplätze sind. Auch mit der Universität Jena konnte im Verlauf der gerichtlichen Verfahren ein Vergleich geschlossen werden, hier über sieben Studienplätze, die ebenfalls unter den beteiligten Antragstellerparteien verlost worden sind. Diese Ergebnisse betreffen die Zulassungen zum ersten Fachsemester, weitere Studienbewerberinnen und Studienbewerber wurden in den höheren bzw. in den klinischen Fachsemestern zugelassen. Auch in diesen Fachsemestern waren die Ergebnisse des Wintersemesters 2016/17 sehr erfreulich! Soeben hat uns dazu ein Vergleichsbeschluss des Verwaltungsgerichts Karlsruhe hinsichtlich der Anträge auf Zulassung im 1. Klinischen FS an der Universität Heidelberg erreicht. Dort wird eine Einigung über 18 zusätzliche Studienplätze angeregt. Wir können also weiterhin denjenigen zu den Verfahren raten, die nicht die lange Wartezeit bei hochschulstart abwarten möchten, die derzeit bei 15 Semestern liegt! Zumal die Zahlen auf Antragstellerseite seit  einigen Jahren eher zurückgehen.

Wenn Sie dahingehend interessiert sind, melden Sie sich schnell bei uns. Denn auch zum Sommersemester 2017 werden wir erfolgreich Kapazitätsverfahren hinsichtlich einer Zulassung zum Humanmedizinstudium / Zahnmedizinstudium durchführen. Denn Ihr Wunschstudium ist erreichbar. Ob in der Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Psychologie oder anderen Bachelor- und Masterstudiengängen – Tausende Mandanten wurden durch den seit 40 Jahren im Kapazitätsrecht tätigen Rechtsanwalt René Pichon, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, bereits bundesweit eingeklagt. Auch zum Sommersemester 2017 sind die Kapazitätsverfahren möglich und vielfach äußerst aussichtsreich – fordern Sie jetzt Informationen im kostenlosen Erstgespräch an unter der Rufnummer 02361-59055. Oder schreiben Sie uns eine email an info@studienplatzklage-pichon.de. Gern können Sie uns auch eine Rückrufnummer angeben, wir melden uns gern bei Ihnen.