Psychologie Berlin

Psychologie in Berlin zu studieren ist kein leichtes Unterfangen, aber dennoch sehr beliebt. In unserer Hauptstadt bieten zwei Universitäten den Studiengang Psychologie Berlin an. Die Freie Universität Berlin und die Humboldt-Universität Berlin sind die Anlaufstellen für zukünftige Psychologie-Studenten. Wegen der großen Beliebtheit des Studiengangs Psychologie Berlin sind die Zugangsvoraussetzungen dementsprechend hoch. FU Berlin verlangt für eine direkte Einschreibung per Abiturnote einen Numerus Clausus von 1,3 oder besser. Die Humboldt-Universität nimmt nur Studierende mit Abiturnote 1,2 oder besser auf.

Hinweis

Ist Ihre Bewerbung auf Grund von nicht erfülltem NC abgelehnt worden und Sie sich entschieden haben, nicht per Wartesemester den Zugang zum Psychologie-Studium anstreben zu wollen, ist eine Studienplatzklage eine logische Alternative. Was viele nicht wissen ist, dass eine Studienplatzklage Studiengänge nicht künstlich überfüllen lässt, sondern nur Bewerber in den Studiengang lässt, sollten sich die vorgegeben Kapazitäten der Universität als zu gering herausstellen. Können mehr Studierende zugelassen werden, als angegeben werden, erhalten die Kläger einer Studienplatzklage einen Studienplatz Psychologie außerhalb der eigentlichen Kapazität. Wenn Sie sich also für dieses Thema interessieren sollten, empfehlen wir Ihnen unser kostenloses Erstgespräch in Anspruch zu nehmen. In diesem Telefonat können wir mit Ihnen die Chancen auf eine Klage für Berlin ausloten. Außerdem können wir Ihnen einen ersten Ausblick zu Dauer und Kosten einer Studienplatzklage für Psychologie Berlin geben.