"Ihr Studienplatz ist unser gemeinsames Ziel"

Älteste spezialisierte Fachanwaltskanzlei Deutschlands

hochschulstart.de

Der frühere Name ZVS ist heute ersetzt durch die Stiftung für Hochschulzulassung, bekannt auch unter der Kurzform hochschulstart mit Internetpräsenz www.hochschulstart.de.

Die Stiftung öffentlichen Rechts mit Sitz in Dortmund soll die Verteilung freier Studienplätze in bundesweit zulassungsbeschränkten bzw. örtlich zulassungsbeschränkten Studienfächern sichern. Bundesweit zulassungsbeschränkt ist der Zugang zum Studium der Humanmedizin, Zahnmedizin, Tiermedizin und Pharmazie. Örtlich zulassungsbeschränkt sind häufig die Studiengänge, deren festgesetzter Zulassungszahl eine höhere Anzahl an Studienbewerbern und Studienbewerberinnen gegenübersteht. Hier gilt die "örtliche" Zulassungsbeschränkung, also i.d.R. der NC. Das Entscheidungsgremium, der Stiftungsrat, besteht aus je 16 Vertretern der Länder und der Hochschulen.

Durch die Arbeit der Stiftung für Hochschulzulassung soll gewährleistet werden, dass kein Studienplatz unbesetzt bleibt und die Vergabeverfahren sowie die Nachrückverfahren so schnell und effektiv wie möglich abgeschlossen werden können.

Hinweis

Probleme mit Ihrer Bewerbung bei hochschulstart.de? Auch weiterhin werden die Studienplätze für Medizin, Pharmazie, Tiermedizin und Zahnmedizin über die ehemalige ZVS vergeben. Möglichst schon vor Erhalt einer Absage der hochschulstart können und sollten Sie sich über die Chancen von Studienplatzklagen bei den Experten im Hochschulrecht informieren. Denn für den Erfolg einer Klage ist u.a. die rechtzeitige Antragstellung unter Wahrung der Fristen teils maßgeblich. Der Fachanwalt für Verwaltungsrecht René Pichon ist seit mehr als 35 Jahren im Hochschulrecht aktiv und macht sich für Ihr Recht auf einen Studienplatz stark! Rufen Sie uns dazu an unter der Telefonnummer 02361-59055 oder nutzen Sie unser Kontaktformular, wir melden uns dann bei Ihnen!