"Ihr Studienplatz ist unser gemeinsames Ziel"

Älteste spezialisierte Fachanwaltskanzlei Deutschlands

Stipendium

Unter einem Stipendium versteht man die finanzielle Unterstützung von begabten Studierenden zur Finanzierung ihres Studiums oder ihrer Promotion.

Der erste Schritt zum Stipendium ist für die Interessierten die Bewerbung bei einer Stiftung, welche Begabtenförderung betreibt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt die Förderungswerke, so dass diese ihre Stipendiaten finanzieren können.

Zum Leistungsumfang gehört eine monetäre monatliche Unterstützung, die sich am BAföG-Satz des Studierenden bemisst sowie ein davon unabhängiges Büchergeld in Höhe von 150 Euro. Außerdem kann der/die StipendiantIn an exklusiven Praktika teilnehmen. Daraus entstehen bereits im Studium gute Verflechtungen in die Wirtschaft sowie Kontakte zu hoch qualifizierten akademischen Personen. Als Gegenleistung wird von den Studierenden verlangt, dass diese bspw. an Stiftungsseminaren in der Stipendiatsgruppe teilnehmen oder Berichte zum Programm für die Förderwerke verfassen.

Neben Stipendiaten durch Förderprojekte gibt es auch die Möglichkeit, ein Stipendium innerhalb der freien Wirtschaft zu erhalten. Die sogenannten Firmenstipendien richten sich jedoch meistens streng an eine jeweilige Fachrichtung, sind dementsprechend fachspezifischer anzusehen als diejenigen der staatlichen Förderwerke. In der Praxis werden Firmenstipendien meistens unter Studierenden der Ingenieurs- und Wirtschaftsstudiengängen vergeben. Auch naturwissenschaftliche Fachrichtungen wie Chemie und Physik sind für die Firmenförderungsprogramme interessant.

Für Interessierte, die sich einen Überblick zum staatlichen Stiftungsprogramm verschaffen wollen, ist die Internetseite des "Bundesverband Deutscher Stiftungen" zu empfehlen.

weiterführende Informationen: