"Ihr Studienplatz ist unser gemeinsames Ziel"

Älteste spezialisierte Fachanwaltskanzlei Deutschlands

Studienplatzklage Freiburg: Albert-Ludwigs-Universität

Die Stadt Freiburg

Im Dreiländereck, nahe der Grenzen zu Frankreich und der Schweiz, liegt Freiburg im Breisgau: Mit derzeit mehr als 221.000 Einwohnern ist die Stadt nach Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe die viertgrößte in Baden-Württemberg. Freiburger Bürger können sich glücklich schätzen, denn sie leben und arbeiten in Deutschlands südlichster und sonnigster Großstadt. Ein Umstand, der das besondere Flair von Freiburg unterstreicht: In den Sommermonaten wirkt die Stadt fast schon mediterran, das Leben spielt sich im Freien ab, auf Plätzen und in den Parks genießen die Freiburger das breite gastronomische und kulturelle Angebot der Stadt. Nicht umsonst ist Freiburg als Tor zum Schwarzwald ein beliebtes Reiseziel und kann jährlich mehr als eine Million Übernachtungen verzeichnen. Die größten Arbeitgeber der Stadt sind übrigens die Universität und die Universitätskliniken.

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Mit der 1457 vom österreichischen Erzherzog Albrecht VI. gegründeten Albert-Ludwigs-Universität, einer der ältesten Universitäten Deutschlands, zählt Freiburg zu den klassischen deutschen Universitätsstädten. Die Universität Freiburg ist eine Volluniversität und zählt im bundesweiten Vergleich zur Spitzengruppe. Über 21.000 Studierende aus über 100 Nationen sind an elf Fakultäten in 160 Studiengängen eingeschrieben. 430 Professoren, 2.950 wissenschaftliche sowie 8.400 nichtwissenschaftliche Angestellte arbeiten hier. Der medizinischen Fakultät der Freiburger Universität ist das Universitätsklinikum Freiburg angeschlossen. Es ist ein Klinikum der Maximalversorgung und mit 1.800 Planbetten und 110 Stationen das drittgrößte Klinikum Deutschlands.

Studienplatzklage Freiburg

In den Ranglisten deutscher Medien erreicht die Universität Freiburg mit ihren Fachbereichen Medizin, Biologie, Jura, Geschichte, Germanistik, Anglistik und Erziehungswissenschaften immer wieder Spitzenplätze, was zu hohen Bewerberzahlen führt. Besonders die Studienplätze im Bereich Medizin sind dabei hart umkämpft. Wer hier auf einen Studienplatz hofft, muss einen Abiturdurchschnitt von 1,0 vorweisen können, um eine Chance zu haben. Eine mögliche Alternative zum herkömmlichen Hochschulzugang kann eine Studienplatzklage Medizin sein. Den Einstieg in das Verfahren bildet der Antrag auf Zulassung außerhalb der festgesetzten Kapazitäten. Damit bewerben sich Interessenten um Studienplätze, die nicht in den regulären Berechnungen der Universitäten enthalten sind. Nach Art. 12 des Deutschen Grundgesetzes hat jeder Bürger das Recht auf die freie Wahl seines Berufes bzw. seiner Ausbildung. Dieser Passus bildet die Grundlage für Studienplatzklagen. Rechtsanwalt René Pichon ist seit mehr als 35 Jahren Experte auf dem Gebiet des Hochschulrechts. Profitieren auch Sie von seiner Erfahrung und nehmen Sie unser Angebot eines kostenlosen, telefonischen Erstgesprächs in Anspruch! Wir beraten Sie gerne zu den Chancen Ihrer individuellen Studienplatzklage Medizin in Freiburg.